Spielbericht 2. Spieltag

Am zweiten Spieltag der Saison hatte der SVK erneut mit den Ausfällen mehrerer Stamspieler zu kämpfen. Neben den gesperrten Jan Schröder, Sebastian Simon und Steven Heinz fehlten Fabian Hoffmann und Andy Niesen verletzt. Dafür gab Routinier Chris Niesen sein Comeback im Team.

 

Zu Beginn hatte der SVK gleich mehr Ballbesitz und versuchte nach vorne zu spielen, was zunächst nicht gut gelang. Ein abgefältschtem Pass von Daniel Schröder landete glücklich vor den Füßen eines Altrichers, der frei vor Torwart Timo  Steffen keine Probleme hatte, die Chance zu nutzen. Unser Team spielte daraufhin weiter nach vorne, musste jedoch kurze Zeit später den nächsten Rückschlag hinnehmen, als Timo einen Weitschuss nicht festhalten konnte und der Ball ins Tor trudelte. Zweites glückliches Tor für Altrich. 

Jetzt konnte der SVK das Spiel weiter in die gegnerische Hälfte verlagern und kam durch einen sehenswerten Schlenzer von Tommy Toppmölller zum Anschlusstreffer.

Fast im Gegenzug konnten die Altricher eine Unaufmerksamkeit unserer Abwehr nutzen und konnten so den ersten und einzigen herausgespielten Treffer erzielen.

Der SVK brauchte ein paar Minuten, um die kalte Dusche  zu verdauen, spielte dann allerdings zielstrebig nach vorne und konnte noch vor der Pause durch die Treffer von Tommy Toppmöller und Andreas Staudt die Kräfteverhältnisse in die richtige Richtung bewegen.

 

Im zweiten Abschnitt spielte fast nur noch der SV Klausen. Von Altricher Angriffsspiel war fast nichts mehr zu sehen, da unsere Abwehr um Sascha Daun nun sehr viel besser und konzentrierter agierte.

Nach vorne ergaben sich durch ein gutes Kurzpassspiel in Kombination mit genauen langen Bällen immer wieder Chancen. Tommy Toppmöller köpfte den Ball aus 10 Metern an die Latte, mehrere Weitschüsse verfehlten das Ziel nur knapp.

10 Minuten vor Schluss dann der erlösende und überaus verdiente Treffer zum 4:3. Wiederum war es Tommy, der einen schnell vorgetragenen Konter zum Führungstreffer nutzen konnte.

Nun hieß es die Führung über die Zeit zu bringen.

Unser Team spielte weiter souverän zusammen und ließ den Gegner laufen. Einzig und allein ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit nutze ein Altricher zum einem Sololauf über 30 Meter, ließ dabei 3 Gegenspieler stehen, die nur halbherzig hingingen und netzte zum 4:4.

Nun versuchte man auf Klausener Seite nochmal zielstrbig bach vorne zu spielen, konnte sich allerdings keine klare Chance mehr erspielen.

 

Alles in allem kann man aufgrund der Personalsituation mit dem Punkt zufrieden sein, auch wenn aufgrund des Spielverlaufes ein Sieg mit Sicherheit verdient gewesen wäre.

SG Salmbachtal

Kreisliga A - Mosel

... lade FuPa Widget ...
SG Salmbachtal Klausen auf FuPa

Kreisliga C I - Eifel

... lade FuPa Widget ...
SG Salmbachtal Klausen II auf FuPa

Links