Bericht 18. Spieltag

Der 18. Spieltag führte den Tabellenletzten aus Neuerburg nach Klausen. Nach dem deutlichen 10:1-Hinspielsieg wollte man auch im Rückspiel mit drei Punkten auf dem Konto den Platz verlassen.

Im ersten Rückrundenspiel auf heimischem Platz war der SVK wie zu erwarten sofort die spielbestimmende Mannschaft. Gegen einen tiefstehenden Gegner fehlten allerdings die zündenden Ideen im Spiel nach vorne. Zudem war der Rasen durch den starken Regen in der Nacht von Samstag auf Sonntag sehr tief und schwer zu bespielen. Für eine Mannschaft, die von ihrem schnellen Kombinationsspiel lebt, sicherlich schlechte Bedingungen. 
Nach ersten Halbchancen durch Etienne Irmisch und Sebastian Simon führte in der 20. Minute ein Freistoß zur Führung. Nach einem Kopfballduell im Strafraum fiel der Ball vor die Füße von Simon, der den Ball nur noch einschieben musste. In den nächsten Minuten spielte der SV Klausen auf das 2:0 und wurde prompt belohnt. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld wurde der Ball im Strafraum per Kopf quergelegt. Andreas Niesen traf mit einem wuchtigen Kopfball den Innenpfosten und prallte von diesem gegen den Rücken des gegnerischen Torwarts, von wo aus er den Weg ins Tor fand.
Nun ließ man es merklich ruhiger angehen, war nicht mehr eng bei den Gegenspielern. Eine wirkliche Torchance ergab sich jedoch nicht, da die Abwehr um Sascha Daun, Fabian Hoffmann und Jan Schröder den SV Neuerburg nicht bis in Tornähe vordringen ließen. Einziger Torschuss der Gäste war ein Freistoß aus 25 Metern, der die Latte traf. Torwart Daniel Banemann hätte den Ball im Zweifelsfall jedoch entschärfen können. Die letzte Chance der ersten Halbzeit war ein Kopfball von Andreas Staudt, der nur Zentimeter am linken Pfosten vorbeiflog.

Nach der Pause plätscherte das Spiel wortwörtlich vor sich hin. Unsere Abwehrspieler standen fast durchgehend auf Höhe der Mittellinie, der SVN zog sich weit zurück. Der Offensivabteilung fiel nichts wirklich Zwingendes mehr ein. Entweder versprang im entscheidenden Moment der Ball oder es war ein Neuerburger Bein zwischen Passgeber und –empfänger. Eine Doppelchance ergab sich aus einer unkontrollierten Abwehraktion nach einer Ecke mit Torschüssen von Sebastian Simon und Mateusz Runge, die jedoch beide auf der Torlinie abgewehrt wurden. Zwei weitere Kopfballgelegenheiten konnte Andy Niesen nicht nutzen.

Letzendlich blieb es beim selbstverständlich hochverdienten 2:0-Erfolg. Somit bleibt der SVK in der Rückrunde ungeschlagen und steht weiter auf dem zweiten Tabellenplatz.
Nächste Woche muss man in Platten antreten, wo man das Hinspiel knapp und auch mit ein wenig Glück für sich entscheiden konnte.



SG Salmbachtal

Kreisliga A - Mosel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch auf FuPa

Kreisliga C I - Eifel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch II auf FuPa

Links