Bericht 6. Spieltag

Am 6. Spieltag der Saison war die SG aus Bettenfeld in Klausen zu Gast. Nach fünf Siegen in Folge war der SVK natürlich der Favorit gegen die SG, bei der nur 3 Punkte zu Buche standen.

Auf einem Platz, der witterungsbedingt schwer zu bespielen war, ließ man den Ball gut laufen und strahlte von Beginn an die gewohnte Dominanz aus. Zwei Angriff über die Außenbahnen brachten die ersten guten Tormöglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnten.

Mehrere knappe Abseitsentscheidungen sowie ein nicht gegebener Elfmeter hinderten unser Team am frühen Führungstor.

Die verdiente Führung erzielte in der 17. Minute SebiSimon nach einem Doppelpass mit Jojo Baden. In der Folge führten gefühlte 90% Ballbesitz zwar zur ungefährdeten Spielkontrolle, auf dem Weg zumgegnerischen Tor wurde der SVK jedoch immer wiederdurch den Abseitspfiff oder ein ungenaues Zuspielausgebremst.

So entwickelte sich ein Spiel, das ohne große Höhepunkte dahinplätscherte, bis die Gäste sich zweimal in die Hälfte des SVK wagten. Auch wenn die beiden Konter ohne große Gefahr blieben, musste unsere Elf die Zügel nochmal ein wenig anziehen und bekamen kurz vor der Pause einen klaren Elfmeter zugesprochen. Mateusz Runge trat in seinem vorerst letzten Spiel für den SVK an, der Gästekeeper konnte den Schuss jedoch parieren. Tommy Toppmöller schaltete am Schnellsten und brachte den Abpraller im rechten Toreck unter.

Nach der Pause weiterhin das gleiche Bild, unsere Elf dominierte das Spielgeschehen, während der Gegner tief in der eigenen Hälfte stand. In Minute 63. wurde Matthias Wey kurz vor der Strafraumgrenze gefoult. Wieder war es Tommy Toppmöller, der den fälligen Freistoß aus 17 Metern im Torwarteck unterbrachte und so die Führung ausbaute.

Das Spiel war weiterhin arm an Höhepunkten, die Gäste agierten meist mit unfairen Mitteln, sodass kein wirklicher Spielfluss aufkam und der Schiedsrichter mehrfach die gelbe Karte zücken musste. So dauerte es bis zur 80. Minute als Andy Staudt einen Pass in den Rücken der Abwehr zum 4:0 nutzen konnte.

Den zweiten Elfmeter bekam unser Team in der 86. Minute zugesprochen, als der eingewechselte Sascha Salm regelwidrig an einem Querpass gehindert wurde. Wieder trat Mateusz Runge an und ließ dem Gegner diesmal keine Chance.

Der letzte Großchance des Spiels hatte Sascha Salm, der mit einem Schuss am Torwart scheiterte. Den Nachschuss konnte ein Abwehrspieler auf der Linie klären.

Insgesamt kann man von einer soliden Leistung sprechen, allerdings wurde unser Team nicht wirklich gefordert. Es ist noch eine Menge Steigerungspotenzial vorhanden, das in den kommenden Spielen unbedingt abgerufen werden sollte, um diese genauso erfolgreich zu gestalten.






SG Salmbachtal

Kreisliga A - Mosel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch auf FuPa

Kreisliga C I - Eifel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch II auf FuPa

Links