Artikel auf fupa.net

Moderne Viererketten beherrschen die Liga

Die besten Defensivreihen der A- und B-Ligen vorgestellt

Sie halten das Gefüge zusammen und lassen die Stürmer fast verzweifeln. Die Abwehrverbände stehen oft weniger im Fokus als deren Stürmerkollegen, doch sie gewinnen allein Meisterschaften. Der Volksfreund hat sich in den höchsten Kreisklassen umgeschaut und stellt die stabilsten Defensivreihen vor.

Kröv/Hinzerath/Klausen. Die mit Abstand beste Abwehr der Kreisliga A stellt Herbstmeister TuS Kröv. Das Team von Heini Irmisch ließ erst zwölf Gegentore zu. Neben der praktizierten Viererkette besticht vor allem Torwart Nico Schulz. Dabei wurde der junge Schlussmann erst vor wenigen Monaten zum Keeper umfunktioniert, als sich Ralph Clauß verletzte und auch Tim Kaiser nicht zur Verfügung stand. Aus der Not wurde eine Tugend. „Nico ist für mich die Überraschung schlechthin. Er hat in der Jugend im Tor angefangen und hat sensationell eingeschlagen. Nico ist in der Strafraumbeherrschung sehr gut, hat aber auch gute Reflexe. Er ist ein Athlet, den du immer anspielen kannst und ein guter Fußballer obendrein.“ Die beiden Außenverteidiger heißen Vasili Boev und Marius Cullmann. Boev gilt als zweikampfstärkster Spieler, der ballsicher, kopfballstark und ruhig agiert. „Vasili ist ein kleiner Wadenbeißer, für jeden Gegenspieler äußerst unangenehm zu spielen.“ Cullmann dagegen ist technisch gut, schnell und spult ein unglaubliches Pensum ab. Irmisch: „Marius geht permanent die Linie rauf und runter.“ In den ersten beiden Monaten seit Saisonbeginn übernahm der erfahrene, frühere Stürmer Duwaine Nahlen den Part des Abwehrchefs. Der brach sich aber das Schlüsselbein und ist seitdem verletzt. Johannes Jakobi war etatmäßig als Innenverteidiger geplant, doch wegen seines Studiums in Karlsruhe vertrat ihn Niklas Stephan hervorragend. „Das macht Niklas schon richtig gut mit seinen jungen Jahren. Er ist sehr zweikampfstark, hat eine gute Übersicht und spielt sehr ruhig und abgeklärt. In der Kette weiß jeder, was er zu tun hat“, betont Heini Irmisch. Mit Andre Benzarti hat der TuS Kröv einen weiteren Defensivspezialisten an Bord. Der ist jedoch seit 14 Tagen krank, wird derzeit von Scott Beth, dem etatmäßigen Sechser, ersetzt.

Die beste Abwehr in der Kreisliga B I stellt der Tabellenzweite SG Baldenau. 18 Gegentreffer bedeuten Ligabestwert. Im Tor steht der 22-jährige Matthias Thees, der zuletzt von Markus Gauer abgelöst wurde. Trainer Peter Petry: „Matthias Thees ist Trainingsweltmeister, aber im Wettkampf noch zu stagnierend in seinen Leistungen, obwohl er sehr ehrgeizig ist. Markus Gauer hat jetzt dreimal zu Null gespielt.“ Das Innenverteidigerpärchen bilden Tobias Bader und Thomas Greber. „Beide spielen dort überragend und machen die Schnittstellen zu. Sie sind seit ihrer Jugendzeit in Morbach die Viererkette gewöhnt, die Automatismen greifen ganz hervorragend. Ich führe das auf die gute Ausbildung in den Jugendjahrgängen zurück.“ Die Außenverteidiger wechseln dagegen oft. Marius Zerwes hat in Morbach alle Altersklassen durchlaufen und Verbandsliga gespielt. Manuel Eck ist seit Oktober verletzt und wird vom 18-jährigen Daniel Marx ersetzt. „Daniel ist noch A-Jugendspieler und wurde zuletzt bei mir integriert. Er strahlt Ruhe aus wie ein Routinier.“ Petry weiß, dass Spiele und auch Meisterschaften in der Abwehr entschieden werden. Auch der Sechser Kevin Lengert arbeitet nach hinten mit.

In der Kreislga B II hat der SV Klausen mit nur 15 Gegentoren die Nase knapp vor Platten vorn. Die beiden Innenverteidiger heißen Andreas Niesen und Sascha Daun. Trainer Markus Zimmer lobt: „Andy Niesen macht mit seiner körperlichen Präsenz auf dem Platz viel aus, er ist bester Kopfballspieler im Team und rückt bei Standards stets gefährlich auf.“ Sascha Daun sei der Kopf der Abwehr und trotz seiner geringen Körpergröße kopfballstark. „Sascha weiß, wo er zu stehen hat, ist mit 32 Jahren auch der erfahrenste von den Abwehrspielern. Links in der Viererkette verteidigt Fabian Hoffmann, rechts Jan Schröder. Zimmer: „Fabian Hoffmann hat eine super Entwicklung hingelegt, befindet sich im zweiten Seniorenjahr. Er pflegt ein gutes Umschaltspiel nach vorn und umgekehrt. Jan spielt einen Klasse-Part auf der rechten Seite.“ Zimmer lässt auch schon mal rotieren. So hilft auch Etienne Irmisch aus. Im Tor überragend präsentiert sich Daniel Banemann, auch ein ehemaliger Feldspieler. „Daniel macht einen Riesenjob, hat einen großen Anteil am guten Abwehrverhalten. Er ist spielerisch extrem stark, gut bei Standards und immer anspielbar.“ (L.S.).  

SG Salmbachtal

Kreisliga A - Mosel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch auf FuPa

Kreisliga C I - Eifel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch II auf FuPa

Links