Bericht 24. Spieltag

Am Sonntag trat der SVK bei der SG Bernkastel/Mülheim-Brauneberg an. Bis auf Steven Heinz, der aufgrund einer Verletzung aus der Vorwoche nicht am Spiel teilnehmen konnte, konnte man in Bestbesetzung auflaufen. 

Ohne großes Vorgplänkel spielte man gleich mit offenem Visier nach vorne und bekam nach vier Minuten die erste Gelegenheit zu Führung. Einen Steilpass über die rechte Außenbahn erlief sich Chris Heinz, der den Ball anschließend gefährlich vor das gegnerische Tor bracht, wo sich ein Bernkasteler Abwehrspieler nur noch mit einem Handspiel helfen konnte. Gegen den fäliigen Elfmeter konnte der Torwart der Gastgeber nicht ausrichten. Obwohl er die richtige Ecke ahnte, war der Schuss von Torjäger Tommy Toppmöller einfach zu platziert.

Nur eine Minute später konnte Andy Staudt einen Angriff über Steve Barteleit und Sebi Simon aus halblinker gekonnt im langen Ecke vollenden.

Nach diesem furiosen Auftakt sollten die Kraftverhältnisse eigentlich schnell geklärt gewesen sein. Dass dem nicht so war, zeigten die folgenden Minuten, da die Gastgeber nicht aufsteckten und offensiv spielten, während unsere Elf ein wenig die Zügel schleifen ließ.  Als Resultat aus dieser Spielweise fiel in der 20. Minute der Anschlusstreffer für die Gäste, die einen Fehlpass im Aufbauspiel mit einem Steilpass und einem anschließenden zielgenauen Torabschluss nutzten.

Nun wurde unser Team scheinbar wieder etwas wacher und suchte zielstrebiger den Weg zum gegnerischen Tor. In der 30. Minute trat Jojo Baden einen Freistoß von der linken Seite halbhoch in den Sechzehner. Der wuchtige Schuss setzte zweimal auf, wurde auf dem nassen Kunstrasen immer schneller und landete ohne eine weitere Berührung von Freund oder Feind im langen Eck. 

Mit diesem Treffer im Rücken fiel nur drei Minuten später das 4:1 . Fabi Hoffmanns Flanke von der linken Seite konnte der am Elfmeterpunkt völlig freistehende Andy Niesen im rechten unteren Toreck unterbringen. 

Spätestens mit dieser Drei-Tore-Führung hätte man das Spiel dominieren müssen, stattdessen zog man sich jedoch zurück und wollte das Spiel etwas lockerer angehen, was durch einen Bernkasteler Doppelschlag kurz vor der Halbzeit bestraft wurde. Mit diesen unnötigen Gegentreffern und einem noch unnötigeren knappen Spielstand ging es anschließend in die Pause.

 

Wenige Minuten nach der Halbzeit profitierte ein Stürmer der Gastgeber von einem Stellungsfehler unserer Abwehr, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen. Nach dieser Ausgleichschance drehte unsere Mannschaft noch einmal auf und wollte die Entscheidung erzwingen. Zwei, drei gute Chancen wurden in den folgenden Minuten nicht genutzt.

In der 65. Minute kombinierten sich Jojo Baden und SebiSimon in den Strafraum, der abgegebene Schuss wurde vom am Fünfmeterraum lauernden Tommy Toppmöller angenommen und per Drehschuss im Tor untergebracht.

Erneut nur fünf Minuten später stellte Tommy den Drei-Tore-Vorsprung wieder her. Einen schnell ausgeführten Eckball von Jojo Baden brachte er im langen Eck unter und erzielte somit seinen 50. Saisontreffer. Auch den Schlusspunkt setzte Tommy Toppmöller nur drei Minuten später.

 

Ein Highlight des Spiels war die Einwechslung von Matthias Kerpen, der nach einjähriger Verletzungspause gegen seinen Heimatverein erstmals wieder ein Spiel bestritt. In den letzten zehn Minuten war er noch zweimal gefordert, als er beide Male herauseilte und so einen weiteren Torerfolg der Gastgeber konsequent verhinderte.

 

Mit dem insgesamt verdienten 7:3-Erfolg und dem damit 14. Sieg in Folge hält der SVK den Anschluss zur Tabellenspitze, muss jedoch noch auf einen Ausrutscher von Spitzenreiter Salmrohr hoffen. Mit diesem Sieg ist der zweite Platz aufgrund eines Sechs-Punkte-Vorsprungs auf Rang drei bei noch zwei ausstehenden Spielen fast gesichert.







SG Salmbachtal

Kreisliga A - Mosel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch auf FuPa

Kreisliga BII - Mosel

... lade FuPa Widget ...
SG Klausen / Sehlem / Rivenich / Esch II

Links